Mit der Grossen Mutter durch das Jahr 2

2.

Das Feld, durch das wir uns im letzten Jahr zusammen mit der Geistigen Welt und dem Lichtfeld bewegt haben, hat sich erstmalig Ende Oktober 2019 gezeigt, als wir den Kleinen Energiekreislauf durchwandert sind.

Die Arbeit mit dem Kleinen Energiekreislauf ist immer zu empfehlen:

Die Schätze des Kleinen Energiekreislaufes – Einzelbegleitung

https://www.sofengo.de/w/362728

Es wurden und werden dabei so viele alte und neue Potentiale sichtbar, Blockierungen können gelöst werden, meist durch das, was sich im eigenen Feld zeigt.

Mehr dazu:

https://mailchi.mp/b57d1bf2dcc0/schatzreise

Ende 2019 kam der Impuls zum Jahrescoaching – Auf dem Weg zur Meisterschaft ins Feld, mit dem Hinweis, dass 2020 ein besonderes Jahr werden wird. Wie besonders und warum so besonders wurde nicht gezeigt. Das hat sich selbst gezeigt und wir sind noch mitten drin.

Dafür hat uns die Geistige Welt ein Lichtfeld zur Verfügung gestellt. Mit dem Lichtfeld können alle Ebenen bearbeitet werden ( s. Ausschreibung):

Die segensreiche Arbeit mit dem Lichtfeld – ein Tagesseminar mit Einzelarbeit

https://www.sofengo.de/w/368234

Achtung Terminverlegung vom 31.10. auf den 07.11.20.

Wer ein Gefühl für die Arbeit mit dem Lichtfeld bekommen möchte:

15 min täglich – mit dem Lichtfeld

https://www.sofengo.de/w/377890

Das Feld ist offen für den Weg, den ihr damit gehen wollt.

Meine Arbeit ist so angelegt, dass ich dem folge, was sich aus der Geistigen Welt zeigt und das entsprechend mitteile. Manchmal ist es für mich selbst überraschend. Das heisst, euer Ziel und eure Schritte wählt ihr selbst.

Der Weg zur MeisterInnenschaft war und ist für mich absolut überzeugend. Das Hineinwachsen in unser Potential, das Wiedererinnern an unsere Möglichkeiten, das Klären und Befreien alter und junger Wege, das Klären und Befreien der körperlichen und energetischen Ebenen, unserer Inkarnationsfelder, unserer Ahnenlinien…

Damit arbeiten wir in vielen Online-Seminaren.

Jede/r von euch darf entdecken, was Meisterinnenschaft für sie bedeutet.

Das, was heute für das neue Jahr ins Feld kam, war der Satz:

Zum Ende unseres Meisterschaftsjahres kehren wir zu unserer Urahnin heim und lassen uns neu erschaffen.

Klingt vielleicht erstmal ganz unspektakulär.

Aber dieser Satz sagt auch, ok, ihr habt euch angestrengt, bemüht, gekämpft, erlebt, erlitten, gesucht, seid vom Weg abgekommen, habt auf euren Weg zurückgefunden, wolltet erschaffen, erreichen, siegen, stark sein … bezogen auf unser letztes Jahr und auf alle Lebenszeiten.

Jetzt kommt eine neue Zeit, eine neue Qualität wieder ins Feld, die gleichzeitig der Anfang aller Dinge war. Bringt das alles heim in den Schöpfungsraum, aus dem das alles entstehen konnte. All unsere Wege, unsere Inkarnationen, Erfahrungen, Schöpfungen, Meisterschaften und lasst euch neu erschaffen.

Ohne zu wissen, ohne zu kontrollieren, ohne Beweise, ohne vorgezogenes Ergebnis. Lasst euch erschaffen, wie das kleine Embryo im Mutterleib.

Es ist ein neu erschaffen werden und gleichzeitig dabei selbst erschaffen. Beides. Es warten neue Wege und neue Meisterinnenschaften auf euch.

Wege, die ihr noch nicht gegangen seid, MeisterInnenschaften, die ihr noch nicht gelebt habt. Und darin liegt die grösste MeisterInnenschaft. Immer wieder neu loszulassen, sich hinzugeben und neu zu erschaffen bzw. erschaffen zu werden.

Wie der Phönix aus der Asche. Seit drei Tagen befinden wir uns im Sternzeichen Skorpion. Auch der Adler und der Phönix gehören zu diesem Sternzeichenfeld.

Das neue Feld baut sich langsam auf. Ich zeige euch die Schritte, die sich entfalten. Das Ergebnis wird mir auch nicht (immer) vorher gezeigt.

Aktuell zeigt es sich so:

Wenn wir auf das Licht ausgerichtet sind, sind wir aktiv, sind wir körperlich im Sympathicus-Modus. Wenn wir mit dem Lichtfeld arbeiten, können wir aktiv an Veränderung, Klärung, Neugestaltung arbeiten. Das ist wichtig und gut.

Wer im nächsten Jahr mit dem Lichtfeld arbeiten möchte:

Ein Lichtfeld für ein ganzes Jahr, 365 Tage, rund um die Uhr

Dein Lichtfeld für deinen Weg durch das Jahr – mit persönlichen Channeling

https://www.sofengo.de/w/348776

Wenn wir auf das Heilige Dunkle, auf den dunklen Schöpfungsraum ausgerichtet sind, lassen wir geschehen, vertrauen uns an, vertrauen dem, was sich in uns entfalten möchte. Körperlich schalten wir auf den Parasympathicus um, in dem auch unsere Organe optimal arbeiten können.

Und für dieses Umgestaltetwerden, dass in unserem Körper genauso wie auf unseren energetischen und Seinsebenen geschehen kann und möchte, werden wir im nächsten Jahr von der Göttlichen Mutter und dem Herzfeld begleitet.

Ein Herzfeld für ein ganzes Jahr, 365 Tage, rund um die Uhr

Dein Herzfeld für ein ganzes Jahr – mit persönlichem Channeling

https://www.sofengo.de/w/378078

Wir starten am 01.11.2020.

Wer das Herzfeld erleben möchte:

15 min täglich – Im Herzfeld der Göttlichen Mutter

https://www.sofengo.de/w/378500

Auch hier wird es eine Aufnahme geben.

Das Herzfeld ist ein Feld, in dem wir wieder Vertrauen zu der Göttlichen Mutter und zu uns finden können.

Auf unserem Weg durch Räume und Zeiten haben wir sehr viel Gewalt, Ohnmacht, Auslieferung und Manipulation erfahren. Das möchte jetzt in die Heilung finden. Wir können uns wieder anvertrauen, gerade in der aktuellen Zeit, in der so viel hinter den Kulissen geschieht. Wie wollen wir dem begegnen? Das heisst nicht unbedingt, dass uns nichts geschehen kann. Aber wir wissen und fühlen, was auch immer uns geschieht, wir sind aufgehoben.

Wir sind unzerstörbar. Wir sind geboren als multidimensionale unsterbliche Wesen, die sich auf Reise durch die Unendlichkeit befinden. Mit unserem vertrauten Körper und auf anderen Ebenen, die wir mehr und mehr entdecken können.

Anvertrauen heisst nicht sich übergeben und ausliefern. Anvertrauen heisst loslassen und wach bleiben dabei, für das, was geschieht. Innehalten, wenn sich Widerstände, Spannungen zeigen, Unbehagen, Symptome… und sich Zeit lassen. Es heisst auch geniessen, nicht zu wissen, wohin die Wandlung uns führt. Es ist ein Abenteuer, ein Neubeginn, ein Mitgestalten und gleichzeitig verbunden sein…

Neulich kam auf Facebook ein Artikel, in dem es u.a. um die Angst ging. Sinngemäss hiess es, wir können Angst haben oder das, was geschieht, als Abenteuer begreifen.

Für unsere Seele ist das Entdecken neuer Felder Freude und Begeisterung.

Bei unserer Reise durch die Sephirot des Lebensbaumes zeigte sich das ‘Schwimmen durch das Krokodilbecken’ – ein alter Einweihungsschritt – auf dem Weg von der 8. zur 7. Sephirot. Die 7. Sephirot wird auch als Nike /Sieg bezeichnet und mit der Venus in Verbindung gebracht. Wir können also unseren Weg zur MeisterInnenschaft auch mit dem Weg zur 7. Sephirot in Verbindung bringen. Nach der 7. kommen 6 -5-4-3-2-1-0 und wer weiss, was dann noch kommt.

Mit dem Vollmond im November beginnen wir gemeinsam von Vollmond zu Vollmond durch die Sephirot zu reisen:

Zu den Vollmonden: Der Einweihungsweg des Lebensbaumes – Die 10 Sephirot -1. Malkuth

https://www.sofengo.de/w/377328

Der Ausgleich für die grosse Reise durch die Sephirot des Lebensbaumes kostet für alle, die durch die 10 Sephirot reisen möchten: 180€

 Infos und Anmeldungen: kosmometrie@hotmail.com

Es geht also immer weiter. Ich finde das wunderbar.

Herzliche Grüsse

Regina Ernst

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken

Mit der Grossen Mutter durch das Jahr 1

Mit der Grossen Mutter durch das Jahr 2020/21

Durch das Jahr 20 /21 werden von der Göttlichen Mutter begleitet.

Das Feld baut sich langsam auf.

Die Schritte, die wir gehen und die Inhalte, die sich zeigen, werde ich Schritt für Schritt veröffentlichen.

Dazu gehören auch Online – Seminare und Begleitungsangebote.

Dazu gehören auch Artikel und Beiträge, die von anderen mitgeteilt werden.

Wenn ihr möchtet, schreibt mir eure Beiträge zum Jahr mit der Grossen Mutter

info@kosmometrie.net

1.

Die neue Zeit kommt ins Feld.


Liebe Alle,

Die neue Zeitqualität kommt ins Feld und ich möchte gerne mit euch teilen, welche Wege wir in der nächsten Zeit gehen werden.

Dieses Jahr ist ein Mondjahr und wir haben viel mit dem Licht und Lichtfeldern gearbeitet. Gleichzeitig hat sich durch das Jahr eine neue Zeitqualität vorbereitet.

Es begann schon zum Vollmond im Februar mit dem Webinar:

Zum Vollmond auf dem Weg zur Meisterschaft: In den Heilungstempeln des Saturns
https://www.sofengo.de/w/347786

Dort hat sich mit Rhea, der weibliche Aspekt des Saturns, gezeigt. Es gibt dazu auch ein Ebook bei Amazon Kindle.

Am Ostersamstag haben wir für die Kinder gewirkt.

Mit Jesus: Für die (misshandelten) Kinder dieser Erde

https://www.sofengo.de/w/360242

In diesem Webinar wurden wir, hervorgerufen durch unsere Hingabe, in das Herzfeld der Göttlichen Mutter mit hineingenommen.

Die Grosse Mutter ist die Göttin als Grosse Gebärerin. Wir sind mit ihr in unseren Inkarnationen schon viele Wege gegangen.

Im Sommer hatten wir das Webinar

 Zum Vollmond: Weibliche Schöpfungskraft

https://www.sofengo.de/w/372852

 Und darauf aufbauend ein Webinar für die Erde

Die Neuerschaffung der Erde – a new cosmic creation

https://www.sofengo.de/w/373300

Auch wenn die Qualitäten schon im Feld waren, habe ich auf den Impuls gewartet, das Feld dafür zu öffnen. Vor ein paar Tagen (Mitte Oktober 2020) ist er gekommen.
Es begann damit, dass ich mich über eine Mauer gebeugt habe und eine Schlangenhaut sah. Die Botschaft war, das Neue bereitet sich unter dem Alten vor. Häutungen

Auch dazu hatten wir zu Sylvester schon ein Webinar:

Auf dem Weg zur Meisterschaft: Häutungen

https://www.sofengo.de/w/345380

Im November werden wir ein weiteres Webinar dazu haben:

Häutungen – das Neue bereitet sich vor

https://www.sofengo.de/w/378046

In der Nacht nach dem Schlangenhautfund war die Gross(e)Mutter präsent und ihre Botschaft für das neue Jahr war:

Weibliche Schöpfungskraft mit all ihren Facetten.

Ein wunderbares Thema, aber schwieriger als der ‚Weg zur Meisterschaft‘ – das Thema, dass die Geistige Welt für dieses Jahr ins Feld gebracht hat.

Denn das Weibliche Feld ist unendlich verdreht, herabgesetzt, misshandelt, ausgeschlossen worden. Wir sind von der Weiblichen Schöpfungskraft so weit wie möglich weggeführt worden. Und dieses Feld wieder zu öffnen, kann neblig sein (meine ersten Erfahrungen damit). Es kann verschlossen sein, undurchdringlich. Es kann weh tun, dem zu begegnen. Es kann Angst machen, Erinnerungen können hochkommen – ich versuche es euch gerade ’schmackhaft‘ zu machen. 😊

Aber wenn wir uns dafür wieder öffnen, mit der Bereitschaft es für uns und das Kollektiv zu klären, wartet unsere Freiheit und unsere Schöpfungskraft auf uns. Es ist Wiederauferstehung der alten Wege und Erschaffen neuer Wege und Felder.
Was es noch alles ist und sein wird, werden wir im Jahresverlauf entdecken.
Wir lassen uns dabei Zeit.


Um uns dabei zu begleiten, nimmt uns die Göttliche Mutter in ihr Herzfeld hinein. 💖

Zu Allerheiligen: Im Herzfeld der Göttlichen Mutter
https://www.sofengo.de/w/378072

Sie nimmt uns alle mit hinein und wir können uns immer mit ihm verbinden.
Ähnlich wie beim Lichtfeld in diesem Jahr gibt es auch die Möglichkeit, ein individuelles Herzfeld für 14 Monate zu erwerben. Es wirkt Tag und Nacht mit uns. Es ist weniger ein aktives Arbeitsfeld wie das Lichtfeld dieses Jahres. Es ist ein Feld der Liebe, der Geborgenheit, des Schutzes, des Eingehülltseins. Es birgt in sich die Einladung, wieder Vertrauen zu finden in die Gross(e)Mutter und unser eigenes Sein.

Ein Herzfeld für ein ganzes Jahr – mit persönlichem Channeling

https://www.sofengo.de/w/378078

Kostbar aber nicht kostenlos, denn es manifestiert sich über meinen Kanal.

 Und wie es sich in diesem Jahr gezeigt hat, mit ganz schön viel Arbeit.

 Bei Sofengo biete ich es mit persönlichem Channeling an. Ihr könnt es auch direkt bei mir erwerben.

Im Herzfeld der Göttlichen Mutter 1.11.20 – 31.12.21
ohne Channeling 250€
mit Channeling 360€

Da aktuell noch einige von euch auch mit dem Lichtfeld unterwegs sind, sind es dieses Jahr max. 14 Monate. Ihr könnt euch auch erst zu einem späteren Zeitpunkt damit verbinden.

Aktuell befinden wir uns in der Pionierphase, denn das Feld ist neu.

Es baut sich gerade auf. Ich kann euch das beschreiben, was sich zeigt.

Ich kann euch mit in das Feld hineinnehmen.

Ich kann euch nicht sagen, wie es für uns arbeitet.

Das kann ich inzwischen für das Lichtfeld sagen, mit dem wir seit Anfang des Jahres unterwegs sind.

Ein gechanneltes Lichtfeld für deinen Weg durch das Jahr – mit persönlichen Channeling

https://www.sofengo.de/w/348776

Je nachdem wie die Aufgaben sein werden, kann sich der Ausgleich für das Herzfeld auch noch erhöhen.

Um euch mit der Göttlichen Mutter und der Geistigen Welt persönlich durch das Jahr zu begleiten, biete ich euch
10 Einzeltermine (600min) für 990€
oder
5 Einzeltermine für 550€ an.

Wer gerne an vielen Webinare teilnimmt, kann auch hier ein 10er Kontingent für einstündige Webinare: 120€
oder ein 10er Kontingent für 1,5,stündige Webinare: 180€
buchen.

Ab dem Vollmond im November werden wir mit der Göttlichen Mutter dieses Jahr auch den Einweihungsweg durch die 10 Sephirot des Lebensbaumes gehen.

Kollektiv:

Zu den Vollmonden: Der Einweihungsweg des Lebensbaumes – Die 10 Sephirot -1. Malkuth

https://www.sofengo.de/w/377328

und individuell nach Vereinbarung.

Für den individuellen wie auch den kollektiven Weg mit dem Lebensbaum könnt ihr die 10er Kontingente (max. für 10 TN). verwenden.

Falls ihr bis hierher gelesen habt, gibt es gleich auch noch eine Einladung für das nächste Webinar aus der Reihe 15 min tgl.:

15 min täglich – für unsere Chakren
https://www.sofengo.de/w/377624

Es ist kostenlos und auch als Aufnahme zu erwerben

Seid gesegnet von der Grossen Mutter, von den Göttinen und all den anderen Kräften aus der Geistige Welt, die immer wieder so wunderbar mit uns wirken.

Herzliche Grüsse
Regina Ernst

Anmeldung und Fragen: kosmometrie@hotmail.com

Die bisher entstandenen Texte chronologisch zusammengestellt, findet ihr hier:                         Texte chronologisch 1- 15

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken

KristallfreundInnen

In einigen der letzten Webinare ist die Geistige Welt auch auf das Wirken mit den wunderbaren Kristallwesen eingegangen:

Im Webinar ‚Die Devas der Berge: Felsenfest und standhaft sein‘ haben die Devas der Berge und die Riesen zu uns gesprochen:

https://www.sofengo.de/w/258624

Dabei ging es auch um die Weggefährten, die sich auf unseren Wanderungen zu uns gesellen.


Kleiner Natursteinschädel
Auch die steine haben uns viel zu erzählen
Der weise Rat der Steine

https://www.sofengo.de/lp/309564

Die Pleiaden arbeiten mit dem gesamten Regenbogenspektrum mit uns:

Mit den Pleiaden in die 5. Dimension

https://www.sofengo.de/w/255602

Sie empfehlen Steinfreundinnen, die Regenbögen in sich tragen:

https://www.sofengo.de/w/254458

Ein wunderbarer ‚Regenbogenstein‘ ist der Labradorit. Er trägt nicht nur das schimmernde Farbenspektrum in sich sondern ist auch ein Stein, der besonders intensiv den Weg zur Göttlichen Mutter öffnet.

Schimmernder Labradorit

Auch die fröhlichen  Zwerge lieben Mineralien und Kristalle und wissen viel darüber zu erzählen:

https://www.sofengo.de/w/244608tp://

Ein Zwergenfreund

Nicht zuletzt sind uns natürlich auch die Kristallschädel treue Begleiter:   

https://www.sofengo.de/w/243436

Kristallschädel können wunderbare Freunde sein.

Mit Meister Hilarion sind wir in den Heilungstempel von Kreta gereist. Nach einem heilsamen Bad durften wir uns auf eine Marmorliege legen und zusammen mit den Kristallen wurde mit uns gearbeitet:

https://www.sofengo.de/w/257562

danke liebe regina für das wundervolle webinar. es war sehr berührend und es flossen wundervolle energien. schön, dass man es mehrfach geniessen kann. nochmals herzlichen dank an dich, hilarion und die geistige welt! <3

Ein weiteres Webinar zum Thema ‚Heilarbeit mit Kristallen‘ wird es mit Isis und Hilarion im Tempel zu Sais geben:

https://www.sofengo.de/w/262306

Wer gerne die Göttin bei sich tragen möchte, Kristallgöttinnen sind hier zu erwerben:

https://ansalia.ch/shop/rees

“ Alle Kommentare sind Rückmeldungen zu meinen Webinaren in meinen Akademien bei Sofengo und Edudip (s.a. Datenschutz).
https://www.sofengo.de/academy/Regina.Ernst
https://www.edudip.com/academy/Regina.Ernst
Kommentare zu den Webinaren können direkt auf der Webinarseite abgegeben werden.
Für Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise bin ich offen.
Bitte diese an info@kosmometrie.net richten.

Weitere Kontaktangaben s.u. Impressum“

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken

N. Haramein und die neue Physik

Rosette Erfurt

In einem Text über die Arbeit von Nassim Haramein wird ein‚ geordnetes Energiefeld‘ beschrieben, das eine ‚grundlegende geometrische Struktur‘ hat, ‚welche die Grundstruktur der Schöpfung‘ ist. Es korrespondiert mit dem, was ich als Lichtnetz und was auch Brennan, Wheeler, Leonardo da Vinci und andere beschrieben haben:
‚Harameins Ausgangsthese war, dass das, was wir als Vakuum ansehen in Wirklichkeit ein geordnetes Energiefeld ist, das er später das Einheitsfeld nannte. Dieses kohärente Feld, so nahm er an, verfügt nicht nur über eine ungeheuer große Energiedichte, sondern auch über eine sehr hohe Ordnung, eine grundlegende geometrische Struktur, welche die Grundstruktur der Schöpfung ist. Im Zuge seiner Jahrzehnte langen Forschung konnte er nicht nur diese Struktur erkennen , sondern diese auch fundiert mathematisch herleiten und nachweisen, dass sie im Stande ist, alle beobachtbaren Phänomene von Zellstrukturen bis zu Galaxien und schwarzen Löchern zu erklären. Und ohne es zunächst zu wissen, entdeckte er im Zuge seiner Forschungen auch die physikalischen Grundlagen der heiligen Geometrie.
Diese Entdeckung begeisterte ihn völlig: Er hatte nun eine Matrix aus 64 Tetraedern, die zwei ineinander verschachtelte Vektorengleichgewichte bildeten. Er konnte diese Grundmatrix Matrix nun beliebig skalieren, und mit jeder Skalierung wuchs sie dabei von einem Vektorengleichgewicht zum anderen. Und noch dazu war dabei ein Oktaeder dabei jeweils genau die Hälfte des Radius größer als der vorherige – ein gleichmäßiges, harmonisches Wachstum in Oktaven also. Das war wichtig, denn schließlich sollte die Struktur vom Atom über Zelle und Galaxie bis zum Universum alle Sphären einheitlich erklären.
Doch wirklich überwältigt von der Entdeckung war Haramein erst, als er realisierte, dass seine Matrix tatsächlich ein dreidimensionales Fraktal darstellte – eines der wenigen wahren dreidimensionalen Fraktale aus plantonischen Körpern, die überhaupt existieren.

Fraktale Struktur

Die weitere Erforschung ergab schließlich, dass sich die Matrix auch viel einfacher aus Sterntetraedern erstellen lässt. Diese Entdeckung war für Haramein das letzte Puzzleteil, denn ein Sterntetraeder sind acht nach außen weisende Tetraeder, während der Kuboktaeder/das Vektorengleichgewicht aus acht nach innen zeigenden Tetraedern gebildet wird. Die Matrix war also ein Art dreidimensionales Fraktal aus Tetraedern, dass nicht nur geometrisch, sondern auch in der Balance zwischen den Polaritäten ein perfektes Gleichgewicht darstellte.
Haramein war sich sicher, die grundlegende Struktur des Vakuums gefunden zu haben. Überrascht und bestätigt wurde er in dieser Annahme, als er feststellte, dass er durch das Hinzufügen von Sphären um die Knotenpunkte seiner Matrix die Blume des Lebens erhielt – jenes Symbol, das laut heiliger Geometrie der gesamten Schöpfung zu Grunde liegen soll. …

Blume des Lebens vgl. auch Leonardo da Vinci und die Mutterschlüssel der Steinmetze
Erst später erkannte er, dass die Zahl 64 (Anzahl der Tetraeder in der Matrix) eine enge Verbindung zur menschlichen DNA aufweist, die aus 64 Codebausteinen besteht. Von dort gelangte er schließlich zum I-Ging und stellte zu seinem Erstaunen fest, dass alle Symbole des I-Ging mit ihren seltsamen unterbrochenen Linien, sich wie eine Art kosmisches Lego lückenlos zu seiner Matrix verbinden lassen. Er hatte die Struktur der Schöpfung entschlüsselt.

Eine neue Physik
Inzwischen konnte Haramein nachweisen, dass die Struktur weiter Teile des Universums tatsächlich seiner Matrix folgt und sich Galaxien immer an den Kontenpunkten des Fraktals bilden. Er war zudem in der Lage, alle uns bekannten physikalischen Kräfte anhand der Vektoren der Struktur zu erklären und legte außerdem zusammen mit der Quantenphysikerin E.A. Rauscher eine frappierend einfache Lösung für Einsteins Feldgleichungen vor, die ebenfalls zu einem Einheitsfeld mit dieser Struktur führt.

Diese Physik begreift das Universum als ein Informationsfraktal kommunizierender Felder, in dem jeder Quadratzentimeter Vakuum unendlich viel Energie zur Verfügung stellt. Die für konservative Physiker am schwersten zu verdauende Schlussfolgerung aus Harameins Theorie: Im Zentrum des Universums, jeder Galaxie, jeder Sonne und jeden Atoms befindet sich ein schwarzes Loch. Alles ist immer mit der Unendlichkeit verbunden.‘
Quelle: http://www.sein.de/spiritualitaet/ganzheitliches-wissen/2010/heilige-geometrie-und-die-blume-des-lebens-die-physikalische-grundlage-der-schoepfung.html

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken