40. Das Zeitalter der Liebe

Unterwegs mit dem Herzfeld ist auch Gudrun Stein. Sie beschreibt wunderbar, was sie erlebt hat.

Liebe Regina.

Du weißt ja, dass es mir gar nicht so leicht fiel, die Energie der Göttlichen Mutter zu fühlen, obwohl ich es mir so sehr wünschte.

„Die Wallnussschale um mich war und ist zu sprengen.“

Aber diese Weihnachtszeit und diese hoch brisante Zeit des Übergangs, war so tief, wenn auch nicht ganz einfach für mich.

Umso mehr freute ich mich, dass ich heute den Impuls hatte, nach innen zu lauschen.

Gern kannst du sie bei dir veröffentlichen, solltest du das wünschen.

Liebe Grüße

Gudrun

Liebes Erdenkind, 

es sind unsere vergangenen Erlebnisse, die vielen Traumen, die noch in uns sind und schmerzen..

Aber siehe und fühle, die Tore haben sich geöffnet, wieder weit geöffnet.

Es sind die Tore zum Licht, die jetzt viel, viel weiter offen sind.

Und die Mutter, die Göttliche Mutter, die Urmutter ist jetzt da,

wieder auf Erden da, für uns da.

Die Mutter, die uns alle wiegt, 

die uns in ihrer tiefen Liebe und Geborgenheit hält,

die uns wärmt und die unsereren Schmerz fühlt, annimmt und aufnimmt.

Die uns jetzt sagt:

„Kind, geliebtes Kind Gottes, ich bin bei dir, ich bin in dir.

Ich liebe dich so mein Herzenskind, mein Sein, mein Alles.

Ich bin da. Ich bin wieder da.“

Ich bin in dir da.

Fühle mich, atme mich, öffne dich mir,

damit meine unendliche Liebe in dieser Zartheit und Sanftheit in dich einfließe,

du Kind meines Herzens.

Mit unendlicher Sanftheit, berühre ich deine Wunden, berühre ich dein Sein.

Lass ausfließen deinen Schmerz, lass ausfließen alle Bitterkeit, alle Verlassenheit, alle Einsamkeit, alle Verlorenheit.

Lass ausfließen den unendlichen Schmerz der Trennung, der dich so verzweifeln lies.

Ich wasche dich rein.. Ich wasche alles aus dir fort.

Denn Ich Bin deine Ur-Mutter.

Ich bin deine Göttliche Mutter und ich bin wieder da, mit meiner Energie auf Erden da.

Wir waren so lange getrennt.

So lange konnten wir einander uns kaum fühlen.

Du wolltest erfahren, wie es ist, auf Erden zu sein.

Du wolltest erfahren, wie es ist, einen Körper zu haben.

Du wolltest erfahren, was dunkle Energien sind,

die in deiner Lichtheimat dir so unbekannt waren. 

Du hast den schwersten Weg aller Wege gewählt, Du, geliebtes Kind meines Herzens.

Du hast gewählt auf der Erde zu inkarnieren, in der dichtesten Dichte zu inkarnieren.

Deine Erfahrungen waren schmerzhaft, waren bitter, waren dunkel,

sie waren herzzerreißend und du hast mich nicht mehr gespürt..

Kind, oh du geliebtes Kind meiner Seele.

Ich segne dich, ich liebe dich.

Ich bewundere deinen unglaublichen Mut, dieses Wagnis zu wagen.

Im Himmel, im Licht, schien es dir einfach, schien es dir machbar,

schien dir die Erdenreise als ein großes Abenteuer.

Das war es. Es war ein großes, großes Abenteuer.

Aber es war auch ein sehr schmerzhaftes Abenteuer.

Es hat alles von dir abverlangt und noch darüber hinaus..

Aber geliebtes Kind wisse,

die Wahrheit wird wieder auf Erden gehört und gefühlt werden können.

Du wirst wieder erkennen, wer du bist.

Du wirst wieder erkennen, wer du wirklich bist.

Du wirst wieder erleben, wieder erfühlen können,

was das Leben wirklich ist.

Du wirst wieder dir vertrauen lernen und erkennen,

dass du Liebe bist, dass du Licht bist,

dass du nicht anderes, außer Licht und Liebe bist.

Du wirst wieder erkennen, dass du stark bist, groß bist,

so unendlich groß und wundervoll bist.

Dass du ein ganz und gar herrliches Kind Gottes bist.

Ohne diese Trennung von uns, deinen göttlichen Eltern,

der Trennung von deiner, dir innewohnenden Göttlichkeit, deinem Hohen Selbst,

hättest du doch all das Dichte, all das Dunkle nicht erfahren können.

Du hättest in deiner übergroßen Liebe einfach alles nur angenommen,

geheilt und gewandelt in die Liebe, die du bist.

Es schien dir unvorstellbar, dass es Wesen gibt, die einander Leid antun. 

Es schien dir unvorstellbar, dass es Ebenen gibt, wo Wesen einander betrügen und belügen.

Denn du kanntest nur die Liebe.

Aber du wolltest wirklich erfahren, was das ist, „Schmerz und Leid“. 

Du wolltest wissen, wie sich das anfühlt.

Du wusstest, dass diese Erdenschule, dir vieles abverlangen würde. 

Aber du wusstest auch, dass durch diese tiefe Erfahrung von so großem Leid,

dein Mitgefühl, dein Verstehen und dein Verständnis unendlich wachsen würde

und deine Liebe nach dieser Erdenschule

viel größer, tiefer und zärtlicher sein würde, 

als es ohne diese schwere Erd-Erfahrung möglich gewesen wäre.

DU bist angekommen, mein geliebtes Menschenkind.

Angekommen auf der tiefsten Stufe der Dichte.

Angekommen in der tiefsten Stufe des Leides.

Aber jetzt wendet die Parabel ihren Strahl um, jetzt führt die Linie nach oben.

Ihr hattet euch auch, in euch selbst getrennt.

In weibliche und männliche Körper,

ihr wolltet das männliche Sein Gottes und das weibliche Sein Gottes seperat erleben.

Vorher seid ihr gemeinsam, in einer Energie  geschwungen, euch gegenseitig liebend, euch ehrend,

euch verstehend, euch unterstützend, siegreich, wonniglich, glücklich, glückselig war euer Sein.

Diese Trennung in euch, war unwahrscheinlich schmerzlich. 

Ihr fühltet den Verlust eurer anderen Hälfte, eurer ureigenen, euch doch ergänzenden Hälfte.

Ihr fühltet euch derart verloren und verraten, von eurem ureigensten Teil in euch, verraten.

Ihr begannt einander euch die Schuld zu geben.

Ihr begannt einander euch mit Misstrauen zu begegnen.

Ihr begannt gegeneinander zu kämpfen.

Ihr wollte euch gegenseitig untertan machen.

So begann die Zerstörung und die Dunkelheit gewann immer größere Macht in euch und über euch.

Die Dunkelheit , sie wollte siegen, sie wollte euch besiegen.

Ihr unterlagt den Einflüsterungen und den Illusionen der Dualität.

Aber das Licht in euch, war nicht zu besiegen.

Es konnte zwar verdrängt werden. Es konnte gedimmt werden.

Aber es konnte nicht, niemals ausgelöscht werden,

weil Gott in euch nicht ausgelöscht werden kann.

Äonen währte dieser Kampf..

Mit größter Gewalt, bis fast zur völligen Zerstörung und tiefster Unterdrückung des weiblichen Seins.

Ihr habt die Dualität bis zur Neige erfahren.

Ihr habt erfahren, was größte Macht und größte Ohnmacht ist.

Ihr habt erfahren, was größter Reichtum und bitterste Armut bedeutet.

Ihr habt das alles „bis zum geht nicht mehr“ erfahren.

Es beginnt jetzt  das Zeitalter der Umkehr.

Ein neues Zeitalter wurde vorhergesagt und es hat jetzt seine Pforten geöffnet.

Es beginnnen größte Lichtkräfte im Kosmos euch mit ihrer Liebe und Licht zu fluten,

um euch heraus zu helfen aus dem Traum, den ihr geträumt habt..

Heraus zu helfen aus dem Alptraum, dass ihr jemals von Gott getrennt sein könntet.

Es beginnt ein ganz neues Bewusstsein zu erwachen.

Es ist euer ureigenes, hohes Bewusstsein, was in euch wieder hinabsinkt.

Das Bewusstesein von euerer eigenen Größe und Herrlichkeit…

von eurer eigenen, wundervollen Göttlichkeit.

Oh, Kind, geliebtes Kind meines Herzens. 

Ich bin wieder da. Eure göttliche Urmutter ist wieder da.

Ja, ICH BIN auch auf Erden wieder da.

Psst ..mein so geliebtes Kind..Weine nicht..

Ich halte dich, ich wiege dich, ich segne dich,

wie ich meinen geliebten Sohn gehalten, geliebt und gesegnet habe,

so halte, liebe und segne ich dich jetzt.

Es beginnt ein neues Zeitalter.

Es wird genannt werden:

Das Zeitalter der Liebe.

Es wird wieder gut werden.

Ihr habt Wundervolles vollbracht.

Ihr habt die Wende vollbracht.

Die Wende zum Licht.

Ihr seid so sehr geehrt und geliebt dafür.

Ja, in euch bluten noch viele Wunden.

Es sind noch schmerzhafte Energien im Kollektiv und auch in euch..

Es will noch viel geheilt werden.

Aber, wisse – ICH BIN wieder da.

Ich, die URMUTTER allen SEINS bin wieder auf Erden. 

Die Urmutter, die alles empfangen und geboren hat.

Die Urmutter, die alles nur lieben kann und die alles zu heilen vermag.

Die Urmutter, die das Leben gebiert, die das Leben liebt und alles Leben zu heilen vermag.

Leben ist Lachen, Lieben, Singen, einander umarmen, einander ehren, einander achten.

Einander dienen in Freude und im inneren Wissen, WER der andere ist.

Dass jeder Mensch, eine hohe göttliche Seele ist, auch wenn der Mensch sich dessen nicht mehr bewusst ist.

Darum verzagt nicht liebe Kinder.

Die Liebe beginnt auch auf Erden wieder zu sein.

ICH BIN mit euch und wir sind eins, in unserer Liebe.

Und ihr seid so unendlich behütet und geliebt.

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken