Erfahrungen mit dem Lichtfeld

Erfahrungen

1.

 Das alte Thema Geld und Fülle ist wieder aufgepoppt bei mir.

Also, klar Thema ist nicht genug Geldfluss. Dieses Mal habe ich mich gefragt, wenn das Thema immer wieder auftaucht, was verbirgt sich dahinter das ich noch nicht sehe. 

Diese Frage habe ich an das Lichtfeld und die Geistige Welt gestellt. Die Antwort kam: Verlust der Familie.

Das ist mein Thema, an dem ich schon lange irgendwie arbeite.

Dieses Thema wandelt sich aber ständig, es wird leichter und immer neue Aspekte zeigen sich mir, seit ich das Lichtfeld durch dieses Thema fliessen lasse. Auch die Erkenntnisse sind stetig.

Ich habe mich immer gefragt, warum entstehen bei mir neue Schulden, indem einfach kein Geld mehr zu mir fliesst.

Die Schuldenfrage wurde mir auch beantwortet: Ich fühle (Fühlte!) mich immer schuldig, die Familie nicht zusammengehalten zu haben, für meine Kinder nicht ausreichend gesorgt zu haben, und tatsächlich auch in meiner Ursprungsfamilie mit meinen Eltern fühlte ich mich schuldig, sie zu stören und zu belasten (meinen Vater, nicht meine Mutter, bei ihr fühlte ich mich sicher und aufgehoben).

So zeigte sich ein ganz neuer Aspekt des Geldthemas: Immer noch ganz große Traurigkeit über den Verlust der Familie und Kinder, Schuldgefühle dass ich es nicht besser gemacht habe für meine Kinder.

Schreiben tut gut, deswegen schreibe ich es auch dir. Seit dieser Erkenntnis arbeitet das Lichtfeld ganz sanft daran, es wird jeden Tag ein wenig leichter, jeden Tag etwas weniger Traurigkeit, etwas mehr Freude.

Mit dem Annehmen der Situation – ich möchte daraus lernen (diesen Satz hörte ich in einem deiner Webinare, er ist wunderbar heilsam) – geht es mir nun schon wieder viel besser. Ich bin sicher das Geld wird auch immer besser fliessen, also immer neue Aufträge werden kommen.

Ein anderes Thema sind nächtliche Angstzustände. Ich werde wach und habe Angst und großen Druck am Solarplexus. Auch hier habe ich immer wieder das Lichtfeld gebeten, mich zu führen und mir zu zeigen welche Themen sich dahinter verbergen.

Existenzangst und Todesangst war die Antwort.  Die Angststrukturen waren im ganzen Körper versteckt. Ich konnte sie an vielen Stellen sehen und habe sie auflösen können. Ich habe verschiedene Ausbildungen in Aurasehen gemacht, einer war Erkennen und Verändern (energetischer Strukturen wie Löcher oder Angst) somit war es für mich recht einfach, diese aufzulösen. Das schwierige ist, sie zu erkennen. Und dabei hat mir das Lichfeld super geholfen.

Auflösen geht aber auch ganz einfach mit Licht aus dem Lichtfeld. Licht in die Strukturen schicken. Vielleicht als Hinweis für andere Teilnehmer.

Brita (22.01.2020)  – Vielen Dank

Anmerkung: Das Thema ‚Angst in der Nacht‘, Schlaflosigkeit, Träume aus anderen Leben, haben wir in diesem Webinar bearbeitet:

Mit Isis zum Neumond: Die Entfernung von Todesursachen aus unseren Feldern (s.a. Rückmeldung 3)

https://www.sofengo.de/w/348474

2.

Ich habe seit langem eine wunderbare kleine Behandlung, um Ängste
aufzulösen. Die habe ich speziell für mich schon viele viele Male
angewendet. Es lief bisher immer so ab, dass ich mit Hilfe der Energien
von Erzengel Chamuel die Ängste an die Oberfläche hole – ob sie nun
bewusst werden können oder nicht – auf jeden Fall so, dass ich sie
intensiv fühlen kann – und dann lösen sie sich auf.

Gestern wachte ich mitten in der Nacht mal wieder mit massiven Ängsten
auf und habe gewohnheitsmäßig gleich angefangen, Engel Chamuel um
Auflösung zu bitten.
Dann war es aber so – offensichtlich augrund des Lichtfeldes – sobald
sich eine spezielle Angst zeigte, bin ich wieder eingeschlafen und in
dem Moment wieder aufgewacht, als die Angst sich gelöst hatte. Das Ganze
hat sich ungefähr 10 mal wieder holt. Ich bin immer wieder
eingeschlafen, wenn sich die nächste Angstenergie zeigte und immer
wieder aufgewacht, wenn sie gelöst war.

Das Ganze war zwar eine Störung meiner Nachtruhe und ich war morgens
auch nicht gerade frisch, aber es war doch sehr viel angenehmer als
gewöhnlich und ich fühle mich deutlich befreit.

Dörte (25.01.2020) – Vielen Dank

 Ergänzung 3.2.20

Allgemein kann ich inzwischen sagen, dass alles was ich als Heilerin energetisch tue, durch das Lichtfeld verstärkt wird, auch wenn ich mich nicht bewusst verbinde – besonders auch, wenn ich mich selbst behandle (s.o.)

***

Morgens mache ich oft eine Meditation, in der ich mir meine Tagesenergie zwischen meine Hände rufe, um sie fühlen zu können –

und dann diese Energie mit dem Lichtfeld so lange durchlichte, bis sie sich richtig gut anfühlt.

Das bewirkt dann Tage wie aus Samt und Seide –

sanft, friedlich, ohne Ecken und Kanten –

es sei denn, ich arbeite mit Gewalt dagegen (meist geschieht das unbewusst), das geht natürlich.

Oder es steht einfach ein wichtiger Veränderungsprozess an,

der notwendigerweise über das Bewusstsein laufen muss.

Das sind dann die Themen, die es über mein Erleben zu heilen gilt, die sich nicht lösen lassen, indem sie in Watte gepackt werden.

Wobei das natürlich trotzdem noch geschieht, denn ohne das Lichtfeld wäre alles noch heftiger. Es geht ja doch um den Weg in die Meisterschaft und irgendwie muss ich da schließlich hinkommen.

Die Hindernisse müssen weg – und das kann manchmal schon etwas ungemütlicher sein.

Bei mir hat sich zum Beispiel gerade eine tiefe alte Verletzung gezeigt,

von der ich meinte, sie längst schon geheilt zu haben.
Aber sie kam dann so massiv und von verschiedenen Seiten gleichzeitig auf mich zu, dass es echt schmerzhaft war und mich für ein paar Tage ziemlich umgehauen hat.
Es ist jetzt aber auch deutlich zu spüren,

das die Heilung diesmal um einiges tiefer geht als bisher und auch eine neue Freiheit mit sich bringt.

3.

Anfangs wollte ich das Lichtfeld links drehen lassen. Es fühlte sich zäh an und das Licht trüb…Dann stellte es sich nach rechts um.

Geometrische Figuren zeigten sich im goldenen Licht mit kristallweissem Hintergrund…

Es drehte sich immer schneller…geometrische Figuren verwandelten sich in eine goldene Sonne mit gewellten Strahlen und weißwolkigem Hintergrund…kurz unterbrochen von einer riesigen grünen Welle mit weißer Gischt. Darüber sprangen Delfine…

Dann wieder das Sonnenrad mit grellweißem Zentrum….

Raphaels Präsenz zeigte sich über dem Körper als silberner Baum, welcher smaragdgrüne große Tropfen produzierte, welche dann auf den Körper und in alle Zellen fielen.

Einzelne Todeserfahrungen zeigten sich als starker Druck auf der linken Körperseite..Herz..Milz…Leber..Nieren etc.

Nach einer Weile wurde es leichter und leichter…viel Gähnen…alte Felder loslassen…

 Im letzten Drittel spürte ich, wie ganz stark am Kronenchakra gearbeitet wurde – ein Gefühl wie wenn Lichtfinger darin „operierten“…doch auch dies wurde nach Beendigung der Meditation leichter und fühlte sich irgendwie „wolkig/luftig“ an.

Vielen Dank für diese grossartige Erfahrung.

Nadja (25.01.2020) – Vielen Dank

4.

Liebe Regina,

ich war am Samstag das erste Mal nach unserer energetischen Hausreinigung des Pflegeheimes bei meinem Vater und was soll ich sagen…

Es war soo spürbar… sichtbar.. klarer und reiner! Ich würde sogar sagen, es hat nicht so streng gerochen wie sonst. Ich konnte dort durchatmen und fühlte mich nach dem Besuch auch nicht so fertig!

Eine soo spürbare Veränderung hatte ich nicht erwartet!

Tausend Dank dir und den Engeln!

Bis ganz bald und liebe Grüße!
Heike (27.01.2020) – Vielen Dank

5.

Meine Erfahrungen mit dem Lichtfeld

Während der ersten Tage mit dem Lichtfeld spürte ich überhaupt keine Veränderung. Dann allerdings fiel mir auf, daß die Menschen mir sehr positiv entgegenkamen. An der Supermarktkasse wurde ich gefragt, ob ich nicht vorgehen wollte. Oder im Park beim Enten

füttern wurde mir gesagt, wie toll es wäre, die Enten so regelmäßig zu füttern. Solche Erlebnisse waren vollkommen neu für mich.

Insgesamt betrachtet zeigte sich im Januar ein positiveres Lebensgefühl.

Vor zwei Tagen hatte ich seit langer Zeit wieder ein Geborgenheitsgefühl. Ich dachte bei mir, „meine Kater fühlen sich wohl in dieser Wohnung, sie sind hier vollkommen Zuhause, sie lieben mich, wir sind eine kleine Familie, wir gehören zusammen. Alles ist in Ordnung.“

Als erstes habe ich das Lichtfeld gebeten, durch mein finanzielles Feld zu fließen, um es zu klären und zu heilen. Dieses Feld ist ein Riesenmangelthema, was mir wirklich Angst macht. Aus einer Einzelsitzung wußte ich, daß der große Mangel an Liebe in meiner Kindheit unter anderem ein Grund dafür ist. So habe ich das Lichtfeld auch gebeten, mich und mein inneres Kind in Licht und Liebe einzuhüllen und mit uns durch das Emotionalfeld zu fließen. Ich glaube, das erlebte Geborgenheitsgefühl war die Antwort meines inneren Kindes.

Ebenfalls habe ich das Lichtfeld gebeten, durch meine Angstfelder und durch meine feinstofflichen Felder zu fließen, vor allem durch mein Mentalfeld, da es mich intensiv abschirmt und verhindert, Informationen zu empfangen.

Jeden Tag verbinde ich mich aufs Neue mit dem Lichtfeld, aber möglicherweise sind dies zu viele Intentionen gleichzeitig.

An die Geistige Welt habe ich die Bitte gerichtet, Veränderungen so sanft wie nur möglich geschehen zu lassen.

Vielen Dank liebe …

6.

Erfahrungen mit meinem Lichtfeld

Ganz am Anfang habe ich mir vorgenommen zu den wichtigen Themen

eine Geometrie zu machen  – damit habe ich auch angefangen –  nur ist es

viel anstrengender als ich es mir  vorgestellt habe.

Für mich hat alles schon mit dem Webinar angefangen  Heilsame Frequenzen für unsere Familien  (Code 133331)  eine tolle Zahl für dieses Thema  – Eins steht für das ICH , und die DREI  für die Gemeinschaft das WIR und das TUN  die drei funktioniert als Katalysator verändert sich selber nicht.  Viermal  die Drei gibt zwölf und die Summe von zwölf ist wieder die Drei.  Für mich sind diese Infos wichtig, denn sie öffnen mir eine andere Ebene, die ich zusätzlich für mich nutzen kann.

Das hat im Vorfeld für mich schon vieles bewegt und die alten Themen, die ich kenne voll aktiviert  -nicht angenommen und geliebt zu sein, und was ich auch mache – es ist nie genug.  Das ist die aktuelle Kindheit in diesem Leben.  Dazu kam dann später, anfangs Jahr die Arbeit mit dem Lichtfeld.

Dazu haben ich mir auch eine Geometrie gemacht – was noch interessant ist,  zu sehen, dass die meisten in ihrem Code  drei Zahlen haben eine Null in der Mitte und dann wieder drei Zahlen. Gestern haben wir mit dem Lichtkristall gearbeitet und die Zahl ist identisch mit dem Jahrescode.

Meine Frage: ist das jetzt immer so, wenn wir dieses Jahr eigene Themen bearbeiten oder ist Lichtfeld und Lichtkristall quasi identisch?

Anm.:  Der Jahrescode gilt für das ganze Jahr.

So habe ich die Themen mit dem Lichtfeld arbeiten lassen – ich habe um Klärung gebeten – und durfte gute Einblicke bekommen:

Wenn ich mich nicht ständig bemühe die Ansprüche der anderen zu erfüllen, bin ich mehr bei mir und kann mich um meine eigenen Themen kümmern. Bei den anderen löst es mehr Wertschätzung aus, weil der Energiefluss unterbrochen wird und es wird besser spürbar wie es ist ohne.

Es ist nicht so einfach, wie es tönt, weil es das Thema zurückgelassen ganz allein und ungeliebt voll aktiviert.

Mit dem Lichtfeld ist es aber so, dass ein gewisses angenommen sein – grundsätzlich geliebt zu sein –    ein aufgehoben sein schon als Grundgefühl da ist. Ich bin nie allein – jemand hat gesagt: wie ein guter Freund der mich einfach versteht – ja das ist ein super Gefühl.

Ich habe auch meinen Enkel in das Lichtfeld eingehüllt – er hat eine Sprachbarrikade – und seit ich das gemacht habe, klärt sich vieles für ihn. Es ist schön zu sehen, wie das Leben wirken kann – und was es natürlich mit sich bringt ist: dass sich einiges auch im Umfeld seiner Eltern bewegt, wenn die Resonanzen angesprochen werden.

Danke dir Regina für deine Arbeit und der geistigen Welt

18.1.2020   Zdenka Amba Hischier  – Vielen Dank liebe Zdenka

7.

Meine Arbeit mit dem Lichtfeld

Erstmal vorweg, es ist nicht auf „meinem Mist gewachsen“. Die Vorgehensweise wurde mir von der geistigen Welt durch die Regina empfohlen.

Ich hülle mein inneres Kind in den Lichtkanal. So durchquert es die Felder, die zu heilen sind. (Eigentlich mein ganzes Leben). Ich stelle es mir so vor, daß das Kind – oder auch die Jugendliche oder Erwachsene – das Feld durch einen Nebel durchquert, ohne sich die Ereignisse anzuschauen. Die Konzentration liegt auf das Durchgehen.

Trotzdem kommen später auch einiger Erinerungen hoch und bei mir leider auch Migräne und andere Symptome. Dann ist Pause angesagt.

Und grad eben hatte ich noch ein anderes Erlebnis mit dem Lichtkanal.

Seit einigen Wochen leide ich unter Hautpilz auf Schultern und Rücken, und auch Schmerzen im rechten Arm, der dadurch nicht so bewegungsfähig ist. Die vom Arzt verschriebene Salbe hat keinen Erfolg erzielt, und auch kann ich durch diesen Arm nicht alle betroffenen Stellen einreiben. Habe des öfteren den Lichtkanal gebeten, dort zu wirken. Nichts passiert, jedenfalls nichts wahrgenommen.

Grad habe ich mich noch mal hingesetzt, um hinter das Thema zu blicken, und endlich kamen Bilder dazu. Als ich daraufhin den Lichtkanal gebeten habe, dieses zu heilen, ging es sofort los. Habe es ganz stark im Unterleib gemerkt, wie es dort arbeitete und eisig kalt wurde. Werde es wiederholen und bin gespannt, ob die Pilze verschwinden.

Vielen Dank liebe…

8.

Ich lasse ab und zu morgens das Lichtfeld in meinen physischen Körper und in meinen Vitalkörper fliessen.

Ich habe allgemein schon das Gefühl, über mehr Energie zu verfügen über den Tag. Das fühlt sich so an, wie wenn ich NEMs für meine Mitochondrien nehme. Es wurde in einem Webinar gesagt, dass das Lichtfeld auch auf unsere Mitochondrien wirke und diese „auflade». Ich führe das daher auch vor allem darauf zurück.

Ich möchte auch noch versuchen, gezielt einzelne Organe ins Lichtfeld zu hüllen über Prints.

Vielen Dank lieber …

9.

Wir können individuell und kollektiv mit dem Lichtfeld zu arbeiten, für uns und die Felder der Erde.

Eine Rückmeldung von Nadja zum Webinar:
Zyklus: Die Lichtfelder der Erde

https://www.sofengo.de/w/348734

Zuerst kamen überraschend übermächtige Pyramiden ins Bild, welche jedoch sich rasch auflösten…danach zeigten sich mir über allen angesprochenen Erd- und Länderfeldern riesige Sphaeren (Energiekugeln), welche in den unterschiedlichen Farben (jeweils wie es gebraucht wurde) über der Erde schwebten und wenn die Farbfrequenz in Resonanz ging, in diesen Teil in die Erde hineinsanken. Jedes Land oder Ort hatte seine eigene Schwingung und Farbfrequenz, um das Licht zu aktivieren, welches dort gebraucht wurde, um den Heilungsvorgang einzuleiten. So erhielt die Erde unzählige Lichtinfusionen.
Sehr interessant zu beobachten, wie sich die diversen Lichtgitternetze intensivierten, veränderten, von innen nach aussen zu leuchten begannen und den gesamten Erdball durchfluteten…

Vielen Dank für diese hochinteressante Arbeit

Vielen Dank liebe Nadja – es beschreibt wunderbar, wie die Lichtfelder wirken.

Mit den Walen und Delfinen: Lichtfelder für das Wasser der Erde

https://www.sofengo.de/w/351202

Die Vision öffnete sich unmittelbar mit einem mächtigen Lichtvortex aus dem kosmischen Weltenmeer, gleissend hell und mit viel Bewegung im Zentrum. … Aus dem inneren des Vortex flogen tausende von schneeweissen Pegasus – Wesen zur Erde. Um ihren Hals hatten alle einen riesigen leuchteten feinstofflichen Filter, welcher von dem kosmischen Weltenmeer genährt wurde. Sie positionierten sich um die Erde und zogen den Filter durch die Erde, alle Weltenmeere, Seen, Flüsse, unterirdischen Quellen, durch alle Lebewesen welche Wassermoleküle in sich tragen und filterten alle Unreinheiten und Verschmutzungen heraus. Sie ersetzten jedes Wassermolekül mit den reinsten Frequenzen des kosmischen Weltenmeers, den Frequenzen der Wale und Delfine und brachten so die Wasser der Erde und ihrer Bewohner in eine neue Schwingung. Die Pegasuse zogen diesen mächtigen Lichtfilter durch den gesamten Planeten und liessen ihn durch einen Strahl der Zentralsonne verbrennen und auflösen.

…. als der Vortex sich öffnete, dachte ich zuerst ich sehe tausende Engel welche sich spiralartig auf die Erde senkten, doch es waren eben Pegasus-Wesen (zuerst wollte ich dies „Wegwischen“, doch erhielt ich einen eindeutigen Impuls meiner Wahrnehmung zu vertrauen) …die Erde war bei diesem Vorgang feinstofflich durchlässig, so dass dieses funkelnde grünschimmernde Netz/Filter, welche die Pegasuswesen um den Hals hatten, ganz sanft durch den Planeten gezogen werden. Die Pegasuswesen positionierten sich links und rechts und nahmen die Erde in ihre Mitte…man konnte fast ein Aufatmen des Planetenkörpers wahrnehmen. Durch das Tönen der Delfine und Wale begannen sich alle Wassermoleküle neu zu ordnen und ihre Frequenzen positiv zu verändern. Der Vortex-Lichttrichter senkte sich vollkommen auf die Erde herab und da der Planet sich ja drehte, wurden alle Bereiche der Erde von diesem kosmischen Licht geflutet und die wertvolle Arbeit der Pegasuswesen somit unterstützt..
Es zeigt sich in mir auch ein sehr angenehmes Körpergefühl… ich empfand es als wohltuende Reinigung, wie innen so aussen wie oben so unten, als Teil des Gesamten. Habe dadurch auch viel Energie für den heutigen Tag gewonnen, sodass ich alle Vorhaben erfolgreich beenden konnte.
In diesem Sinne freue ich mich auf die nächste Runde.
Alles Liebe
Nadja<3 

Grossartig – Vielen Dank fürs Mitteilen liebe Nadja

Auf dem Weg zur Meisterschaft

Rückmeldung nach 4 Monaten Mai 2020

Meine liebe Freundin, Du hast mich gefragt, wie es mir mit dem Lichtfeld geht – es geht mir sehr gut damit. Ich glaube wir sind gefordert, das Lichtfeld aus uns heraus kennen und nutzen zu lernen.
Es ist immer da, ganz still und leise wie ein guter Freund im Hintergrund und schützt uns. Mehr tut es nicht, es sei denn wir geben ihm einen Auftrag.
Ich glaube unsere Aufgabe ist es, es auf eine weise Art zu benutzen  und einsetzen zu lernen. Tun wir nichts, tut es nichts.
Es geht hier um Selbstermächtigung, wir haben jetzt die Chance wieder zu erkennen und zu erlernen welche Kraft und Fähigkeiten wir besitzen. 
Welche (Schöpfer-) Macht wir haben.Wir sind nicht mehr ohnmächtig, sondern haben die Kraft und die Macht als Quelle für die Schöpfung zu wirken. Jeder von uns. Also, nimm dir die Macht, sei weise, und nutze sie zum Wohle aller.
Wir müssen es selbst tun, das ist die Aufforderung.
Zu deinen Schmerzen: Ich habe aus der Ferne mein Lichtfeld und das Herzfeld gebeten, ganz sanft, also genau so wie du es verträgst und es für dich richtig ist, deinen Kopf, also Knochen und Scädeldecke zu berühren und hindurch zu fliessen. Ganz ganz sanft. Das gleiche dann beim Gehirn, ganz vorsichtig. Du hast mir berichtet, es wurde Tag für Tag langsam besser. Genau so kannst du es selbst tun. Das ist gemeint. 
Das Lichtfeld kann in jeder kleinsten Nuance oder Änderung, Anpassung variieren, jedwede Frequenz ist möglich. Auch Obertöne 😉
 
Das Lichtfeld ist ein Werkzeug, besser noch: ein Instrument. Wir sind aufgefordert, es zu benutzen. Das schönste und klangvollste Instrument nutzt uns nichts, wenn es keiner spielt. Und auch beim Spielen eines Musikinstrumentes gilt: Übung macht den Meister 😅
Etwas einfacher gesagt, auch mein Computer nutzt mir nur dann etwas, wenn ich ihn bediene. 
Also: Fang an es zu benutzen, sei kreativ und probiere aus, fang mit einfachen Dingen an. Lass es leuchten. 
Immer mit der Intention: zum höchsten Wohle aller eine Quelle für die Schöpfung zu sein.
 
Alles Liebe   🤗🎶🤗
 
Hier ein Übungsvorschlag:
 
Das Lichtfeld durch alle Chakren leuchten zu lassen, dann alles zusammen in Kohärenz mit dem eigenen Herzfeld oder Herzchakra schwingen lassen,
es durch dein Wohlbefinden, Herzenswunsch und persönliche Ausstrahlung fliessen lassen. Dann mit dem großen Herzfeld in Kohärenz schwingen – mache eins nach dem anderen, also zuerst nur mit den Chakren üben. Wenn dir das leicht fällt, die Übung steigern…
 
Mit freundlichen Grüßen
Dipl.-Ing. Brita Wissen
Innenarchitektin AKNW

Ein Lichtfeld für das ganze Jahr 2020

Verbiete Facebook Pixel, mich zu tracken